Veröffentlichungen  Neuere und neueste frz. Literatur  | Altfranzösisch  |  Monographien/Herausgeberschaften  | Kulturwissenschaften |

zur Hauptseite  | Inhaltsverzeichnis |


Angelica Rieger

Veröffentlichungen zur Französischen Literatur

 

Neuere und neueste französische Literatur

Tant com une jame vaut de pailes et de sardines, vaut la contesse de reïnes – Bijoux, pierres et objets précieux dans les romans de Chrétien de Troyes“, in: Schmuck im Mittelalter, hg. v. Angelica Rieger, Berlin: de Gruyter 2016 (Themenheft Das Mittelalter 16/2), S. 350-380.

„Écritures brumeuses et visions brouillées dans Bruges-la-morte de Georges Rodenbach”, in: La brume et le brouillard dans la science, la littérature et les arts, hg. v. Karin Becker und Olivier Leplatre, Paris: Hermann 2014 (Collection Météos), S. 261-278.

„Ist Carmen eine ‚echte’ Femme fatale?“, in: Georges Bizet: Carmen. Beiträge des Ostersymbosions Salzburg 2012, hg.. v. Jürgen Kühnel und Siegrid Schmidt, Anif/Salzburg: Verlag Mueller-Speiser 2013, S. 93-116.

„Picasso ou le malentendu Balzac“, in: Picasso – Poesie – Poetik. Picasso, his Poetry and Poetics / Picassos Schaffen aus literatur-, sprach- und medienwissenschaftlicher Sicht, hg. v. Nanette Rißler-Pipka und Gerhard Wild, Aachen: Shaker 2012 (Tagungsband zu Picasso, his Poetry and Poetics / Picasso – Poesie und Poetik Universität Siegen / Museum für Gegenwartskunst, Siegen, 15.-17. April 2010; Beihefte zur Zeitschrift für Katalanistik 10), 217-245.

“Écriture et mascarade: Colette Willy et la voix/voie de Renée Néré”, in: Jeu de masques. Les femmes et le travestissement textuel (1500-1940) (Actes du colloque de Montréal, 15-16 mai 2009), hg. v. Jean-Philippe Beaulieu und Andrea Oberhuber, Saint-Étienne: Publications de l'Université de Saint-Étienne: 2011 ("L'école du genre"), 217-226.

„Moreau – Lorrain ou: le regard pervers“, in: Die Kunst des Dialogs: Sprache, Literatur, Kunst im 19. Jahrhundert / L'Art du dialogue: langue, littérature, art au XIXe siècle. Festschrift für Wolfgang Drost zum 80. Geburtstag – Mélanges offerts à Wolfgang Drost à l’occasion de son 80e anniversaire, hg. v. Anne Geisler-Szmulewicz, Walburga Hülk, Franz-Josef Klein und Paolo Tortonese, Heidelberg: Winter 2010, 487-506.

„Das Ende der Aufklärung im Ende des Nouveau Roman: Alain Robbe-Grillet und Jeanne de Berg“, in: Observatoire de l’extrême contemporain. Studien zur französischsprachigen Gegenwartsliteratur, hg. v. Roswitha Böhm, Stephanie Bung und Andrea Grewe, Tübingen: Gunter Narr 2009, 281-294.

„Écrire à Madame Proust“, in: „Cher ami… Votre Marcel Proust“. Marcel Proust im Spiegel seiner Korrespondenz. Briefe und Autographen aus der Bibliotheca Proustiana Reiner Speck / Marcel Proust et sa Correspondance. Lettres et autographes de la Bibliotheca Proustiana Reiner Speck, hg. v. Jürgen Ritte und Reiner Speck, Köln: Snoeck 2009, S. 133-139

„Zwischen Emanzipation und Selbstentfremdung: Lektüre als konfliktives Moment im narrativen Werk Gabrielle Roys“, Zeitschrift für Kanada-Studien 50, 1 (2007), 148-165.

„Zolas La bête humaine: Schrecken und Faszination der Technik als double-bind im naturalistischen Roman“, Ro­manistische Zeitschrift für Literaturgeschichte/Cahiers d’Histoire des Littératures Romanes, 30, 3-4 (2006), S. 261-280.

„De Manette Salomon à Miss Sacripant: Le portrait androgyne des frères Goncourt à Marcel Proust“, in: „Esta locura por los sueños“. Traumdiskurs und Intermedialität in der romanischen Literatur- und Mediengeschichte. Festschrift für Volker Roloff, hg. v. Uta Felten et al., Heidelberg: Winter 2006, 179-192.

Amour de loin. Über die Geschicke eines schicksalhaften Motivs: Amin Maalouf und Jaufre Rudel“, in: Raumerfahrung – Raumerfindung. Erzählte Welten des Mittelalters zwischen Orient und Okzident, hg. v. Peter Ihring und Laetitia Rimpau, Berlin: Akademie Verlag 2005, 291-312.

„Inanité. Le tour de la prison selon Marguerite Yourcenar“, in: Bulletin de la Société Internationale d'Études Yourcenariennes 22 (2001), 19-45.

„Elstirs Bilder als Intiationsparcours durch den Proustschen Raum“, in: Marcel Proust – Orte und Räume. Beiträge des Symposions Marcel proust – Orte und Räume der Marcel Proust Gesellschaft in Leipzig 2001, hg. v. Angelika Corbineau-Hoffmann, Frankfurt/M. – Leipzig: Insel Verlag 2003, 155-178.

„Jeux de mains – pouvoirs créateurs et destructeurs de la main de Maupassant à Yourcenar“, in : Das Schöne im Wirklichen – Das Wirkliche im Schönen. Festschrift für Dietmar Rieger zum 60. Geburtstag, hg. v. Anne Amend-Söchting et al., Heidelberg: C. Winter 2002, 265-281.

„Les deux Maries. Vers une imagerie de la lectrice“, in: Lectures de femmes. Entre lecture et écriture, hg. v. Marianne Camus und Françoise Rétif, Paris : L’Harmattan 2002, 23-46.

„Inanité. Le tour de la prison selon Marguerite Yourcenar“, in: Bulletin de la Société Internationale d’Étude Yourcenariennes (2001).

„Die ‚andere‘ Modernität der Marguerite Yourcenar: Alexis ou le Traité du vain combat“ (deutsche Fassung von „L’autre modernité de Marguerite Yourcenar“), in: Lendemains 98/99 (2000) [2001], 10-29.

„Schreibende Paare. Kontrastive Analysen zur Spezifität männlichen und weiblichen Schreibens in der französischen Literatur vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert“, in: Lendemains 103/104 (2001), 181-209.

„‘Cette Chimère doit de vivre à votre Chimère’. Ernest Chesneau und Gustave Moreau“, in: Intermediale. Kommunikative Konstellatioen zwischen Medien, hg.v. Charles Grivel und Beate Ochsner, Tübingen: Stauffenburg 2001 (Siegener Forschungen zur Romanischen Literatur- und Medienwissenschaft 10), 75-94.

„Das Künstlerpaar, der Maler und der Krieg: Elsa Triolets La vie privée ou Alexis Slav­sky, artiste peintre (1944) und Louis Aragons La Semaine Sainte (1958)“, in: Geschichte und Text in der Literatur Frankreichs, der Romania und der Literaturwissenschaft. Rita Schober zum 80. Geburtstag, hg. v. Hans–Otto Dill,. Berlin: trafo verlag 2000 (Abhandlungen der Leibniz-Sozietät 4),  149-157.

„Lecteur - lectrice ou de l’altérité des lectures féminines“, in: ead./Jean-François Tonard: La lecture au féminin. La lectrice dans la littérature française du moyen âge au XXe siècle/ Lesende Frauen. Zur Kulturgeschichte der Leserin in der französischen Literatur von den Anfängen bis zum 20. Jahrhundert, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 1999, 23-46.

Amour Demourra Le Maistre. Vom höfischen Liebeslied zum Sonett: Marguerite de Navarre und Louise Labé“, in: Erscheinungsformen des Sonetts. 10. Kolloquium der Forschungsstelle für europäische Lyrik, hg. v. Theo Stemmler und Stefan Horlacher, Mannheim: Forschungsstelle für europäische Lyrik an der Universität Mannheim 1999, 33-77.

Comment Wang-Fô fut sauvé de Marguerite Yourcenar - ou le tableau qui sauve“, in: Récits/tableaux, hg.v. Jean-Pierre Guillerm, Lille: Presses Universitaires de Lille 1995 (Collection UL3), 201–214.

„L’espace de l’imaginaire - Promenade dans la roseraie zolienne“, in: Les Cahiers Natu­ralistes 63 (1989), 93–107.

 

Kulturwissenschaften

“The impact of intercultural competence on Franco-German business relations” (mit Gottfried Klein und Anna Schumacher, in: Proceedings of cAIR 10, Conference on Applied Interculturality Research, Graz 2010.

 

Altfranzösische Literatur

„Une ‘créature de papier’ véritable : Clotilde de Surville, ‘poëte français du XVe siècle’, et l’histoire de la littérature française“, in: Oc et Oïl. Complémentarité et antagonisme de deux histoires littéraires de France. Études de littérature française et occitane présentées dans le cadre du 5e congrès de l’Association des Francoromanistes des pays de langue allemande (Halle an der Saale, Université Martin Luther, 26-29 septembre 2005), hg. v. Fritz Peter Kirsch, Toulouse: Section française de l’Association internationale d’études occitanes 2008, 89-111.

„Aliénor d’Aquitaine et ses filles, détentrices des fils du réseau interculturel entre troubadours, trouvères et Minnesänger“, in: Autour d’Aliénor d’Aquitaine. Actes du colloque de Saint Riquier (Décembre 2001), hg. v. Danielle Buschinger und Marie-Sopie Masse, Amiens: Presses du „Centre d’Études Médiévales“/Université de Picardie – Jules Verne 2002, 37-50.

„La bande dessinée virtuelle du lion d’Yvain. Sur le sens de l’humour de Chrétien de Troyes“, in: Comedy in Arthurian Literature, hg. v. Keith Busby und Roger Dalrymple, Cambridge: D.S. Brewer 2002, 49-75 (Arthurian Literature 19) <2003> (mit Abb. siehe Internet-Veröffentlichungen: ).

„Balade des demoiselles du temps jadis. Essai sur l’entrée en scène des personnages féminins dans les romans arthuriens de Chrétien de Troyes“, in: Arthurian Romance and Gender. Masculin/Féminin dans le roman arthurien médiéval. Geschlechterrollen im mittelalterlichen Arthusroman (Selected Proceedings of the XVIIth International Arthu­rian Congress), hg.v. Friedrich Wolfzettel, Amsterdam – Atlanta, GA: Rodopi 1995 (Internationale Forschungen zur Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft 10), S. 79–103.

Dame plus bele que fée. Une expression proverbiale et son histoire dans les littérature française et occitane du Moyen Age“, in: Die Welt der Feen im Mittelalter/Le monde des fées dans la culture médiévale. II. Tagung auf dem Mont Saint– Michel/ IIe Congrès au Mont Saint–Michel (Mont Saint–Michel, 31 Octobre – 1er Novembre 1994, Greifswald: Reineke–Verlag 1994 (Greifswalder Beiträge zum Mittelalter 32, Serie WODAN 47), S. 143–161.

„Le programme iconographique du Perceval montpelliérain, BI, Sect.Méd. H.249 (M), avec la description détaillée du manuscrit“, in: Les Manuscrits de Chrétien de Troyes: The Manuscripts of Chrétien de Troyes (2 Bde.), hg.v. Keith Busby, Terry Nixon, Alison Stones und Lori Walters, Amsterdam/Atlanta GA: Rodopi, 1993 [1994], S. 377–435.

„Neues über Chrétiens Illustratoren: Bild und Text in der ältesten Überlieferung von Perceval–le–Vieil (T)“, in: Bibliographical Bulletin of the International Arthurian Society 41 (1989), S. 301–311.


VeröffentlichungenNeuere und neueste frz. Literatur  | Altfranzösisch  |  Monographien/Herausgeberschaften  | Kulturwissenschaften |

|  zur Hauptseite  |  Seitenanfang | Inhaltsverzeichnis |